Veranstaltungen

Eröffnung meines Atelliers

Am Sonnabend den 17. Mai 2008, ab 16 Uhr wird meine Schauwerkstatt im Atellier Goldschmiede Knauer – Schifferstraße 20 in Neuruppin feierlich eröffnet. Ich lade alle interessierten zum Einblick ins Goldschmiedehandwerk ein.

Meisterfeier

Am 21. November 2009 findet ab 11 Uhr in meiner Schauwerkstatt in der Schifferstraße 20 meine Meisterfeier statt. Ich lade alle Interessierten zum Einblick ins Goldschmiedehandwerk ein, und natürlich zum Feiern.

mehr lesen...

Endlich bestanden!

Nach längeren Vorbesprechungen mit der HWK Dresden hatten sich die Kursteilnehmer und der Veranstalter auf ein Modell zur Unterrichtsdurchführung verständigt. Der Teil II, Fachtheorie sollte in Teil- und Vollzeit stattfinden. Teilzeit alle 2 Wochen Freitag und Samstagsunterricht, in den Schulferien Vollzeit

Ein Modell, was den Lebensumständen der Kursteilnehmer geschuldet war. Alle waren/sind aktive Goldschmiede. Des Weiteren Kommen nicht alle Kursteilnehmer aus Dresden und der näheren Umgebung, z.B. Hr. Stahl-Gülzau aus Plön an der Ostsee oder Fr. Abel aus Nürnberg.

Der Unterricht an sich war sehr interessant, allein schon wegen der Dozenten, ausgemachten Spezialisten ihres Faches. Zu nennen wären hier im Besonderen Hr. Reinkober(Gemmologie), Hr. Timmler(Werkstoffkunde) und Hr. Gerlach(Oberflächenbearbeitung). Diese, aber auch alle anderen Dozenten verstanden es sehr gut, uns meisterliches Wissen auf eine praxisorientierte, dennoch qualifizierte Art Näher zu bringen. Die theoretische Prüfung wurde von allen Kursteilnehmern bestanden.

Der Teil I gestaltete sich schon schwieriger, da die neu zusammengetretene Prüfungskommission es an Kommunikation mangeln ließ. Das heißt, wir orientierten uns im Bezug auf die technischen Anforderungen eines Meisterstückes an früheren Jahrgängen bzw. Kollegen. Die Prüfungsverordnung hält sich diesbezüglich auch sehr bedeckt. Das führte dazu, das einige Entwürfe zu den Meisterstücken mit Auflagen belegt oder schlichtweg abgelehnt wurden. Es war offensichtlich, das zweierlei Maß angelegt wurde.

Nichts desto Trotz, alle Prüflinge haben es geschafft, ein meisterwürdiges Schmuckstück zu gestalten und umzusetzen. Auch in der Arbeitsprobe und dem Fachgespräch stellten die Prüflinge ihre Fähigkeiten unter Beweis und überzeugten so die Kommission. Auch der praktische Teil wurde von allen Teilnehmern bestanden.

Abschließend lässt sich sagen, dass uns allen der Meisterlehrgang in Dresden viel Wissen und vor allem Erfahrung eingebracht hat. Nebenbei hat´s natürlich auch Spaß gemacht!

weniger

Goldschmiede Knauer

Offene Werkstatt in Neuruppin
Schifferstraße 20
16816 Neuruppin
Tel.: +49 (0)3391 85 35 95

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 10-18 Uhr
Sa: nach Vereinbarung